PARLIS - Auswirkungen der FSV Fußball GmbH-Insolvenz Dokument: 1 von 1    Zurück | Weiter  ||  Trefferliste | Erweiterte Trefferliste  ||  PDF-Dokument  ||   Zum Anfang der Seite | Zum Ende der Seite   ||  Hilfe zur Dokumentanzeige

Auswirkungen der FSV Fußball GmbH-Insolvenz
Dokumentart: Vorlage
Vorlage: A  186  
Fraktion/Partei: LINKE.   
Datum: 18.04.2017 (letzte Aktualisierung des Sachstandes: 07.09.2017) 

Vorlage A 186 2017

 

S A C H S T A N D :

Anfrage vom 18.04.2017, A 186


Betreff:

Auswirkungen der FSV Fußball GmbH-Insolvenz



Es ist bedauerlich, dass trotz massiver städtischer Förderung, nach den sportlichen Misserfolgen des FSV nun auch noch der finanzielle Niedergang stattfindet. So sehr DIE LINKE. dem Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung in seiner Vereinsfunktion viel Erfolg  wünscht, bleiben doch Fragen. Nicht nur, da in der Presse von "folgenschwerer Misswirtschaft" (FNP, 12.04.17) beim FSV berichte, besteht Klärungsbedarf welche Auswirkungen die Insolvenz der FSV Fußball GmbH hat.

Der Magistrat wird daher gebeten, folgende Fragen zu beantworten:

 

1. Wie hoch waren die städtischen Investitionen für die Sanierung des FSV Stadions?

2. In welcher Höhe ist eine Rückzahlung durch den FSV an die Stadt Frankfurt vereinbart worden?

3. Bis zu welcher Höhe ist diese aktuell erfolgt?

4. Die FSV Fußball GmbH ist nun insolvent. Wie hoch sind die ausstehenden Zahlungen an die Stadt Frankfurt, städtische Gesellschaften oder stadtnahe Betriebe?

5. Seit wann war der Magistrat der Stadt Frankfurt über die massiven finanziellen Probleme des Vereins informiert und auf welchem Wege wurde er informiert?

6. Wie hoch waren Miete, anteilige Betreiberkosten usw. die der Verein an die Stadt Frankfurt vertragsgemäß während der Spielzeit in der 2. Bundesliga hätte zahlen müssen?

7. Wurden nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga die Mietkonditionen geändert?

8. Wenn ja, zu welchen Bedingungen?

9. Sind im Haushalt 2017der Stadt Frankfurt Mittel für das FSV Stadion vorgesehen?

10. Wenn ja, in welcher Höhe und müssen diese nach der Insolvenz des FSV erhöht werden?

11. Welche anderen Nutzungen des Stadions, außer für Football Spiele und (inzwischen eingestelltem) Frauenfußball, gab es in den Jahren seit Sanierung des Stadions? (Bitte mit Beschreibung der Nutzung und Datum aufführen.)

12. Sind aus diesen Nutzungen dem städtischen Haushalt Mittel zugeflossen?

13. Wenn ja, in welcher Höhe?

14. Wie sieht nach den sportlichen Misserfolgen des FSV, die Planung für Nutzung für das vom FSV genutzten Stadion am Bornheimer Hang aus?

15. Wie kann sichergestellt werden, dass die anderen Abteilungen des FSV, wie z. B. der FSV Kidsclub und die FFH Fußballschule, ihre Arbeit fortführen können?

 

 



Antragsteller:
           LINKE.

Vertraulichkeit: Nein

dazugehörende Vorlage:
           Bericht des Magistrats vom 24.07.2017, B 233

Versandpaket: 26.04.2017