PARLIS - Open Data maschinenlesbar und nachnutzbar
Vorlage NR 1387 2016

 

S A C H S T A N D :

Antrag vom 09.02.2016, NR 1387


Betreff:

Open Data maschinenlesbar und nachnutzbar



1. In den beiden Anträgen werden jeweils vor "ins Netz zu stellen" die Worte "auch maschinenlesbar" eingefügt.

2. Die Formulierung "für den allgemeinen Gebrauch" bzw. "zur allgemeinen Einsicht" wird konkretisiert durch die auf dem Open Data-Portal der Stadt Frankfurt gebräuchliche Lizenz "Datenlizenz Deutschland Namensnennung".

 

Begründung:

Gerade die Daten zu Ausfällen von Aufzügen und Rolltreppen sind essentiell für die barrierefreie Nutzung der U- und S-Bahnen. Ihr Zustand ändert sich jedoch häufig und muss darum automatisch von Apps gelesen werden können. Darum sollten die Daten vorzugsweise auf dem Open Data-Portal der Stadt Frankfurt maschinenlesbar unter der üblichen Lizenz zur Verfügung gestellt werden, damit einer Nachnutzung durch Dritte nichts mehr im Wege steht.

 

Dies ist beispielsweise in Wien geschehen, wo Freiwillige eine kostenlose App programmierten, damit sich Menschen mit Behinderungen schnell und einfach informieren können, welche Fahrstühle und Rolltreppen gerade nicht funktionieren. Diese Daten können auch, anders als auf einer Website des RMV, leicht in andere Apps integriert und kombiniert werden.

 

Auch die Fahrplandaten, die schließlich mit öffentlichen Mitteln und über die Fahrpreise bereits finanziert sind, müssen der Öffentlichkeit und den Fahrgästen unter dieser Lizenz zur Verfügung stehen. In London beispielsweise gibt es mittlerweile über 500 Apps, nicht nur für die Reiserouten von Google Maps, die Daten der Londoner Verkehrsbetriebe nutzen. Dadurch erschließen sich völlig neue Möglichkeiten für kundenfreundliche Apps. Aber auch für IT-Startups, die sich in der Stadt ansiedeln, und nicht zuletzt bietet sich eine Basis für eine faktenbasierte Politik, wenn es z.B. um die Erreichbarkeit von Bürgerämtern mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht.



Antragsteller:
           LINKE.

Antragstellende Person(en):
           Stadtv. Carmen Thiele
           Stadtv. Lothar Reininger
           Stadtv. Luigi Brillante
           Stadtv. Martin Kliehm
           Stadtv. Merve Ayyildiz
           Stadtv. Dr. Peter Gärtner

Vertraulichkeit: Nein

Hauptvorlage:
           Antrag vom 13.01.2016, NR 1366
           Antrag vom 13.01.2016, NR 1368

Zuständige Ausschüsse:
           Haupt- und Finanzausschuss
          Verkehrsausschuss
           Ausschuss für Recht, Verwaltung und Sicherheit

Versandpaket: 10.02.2016


Beratungsergebnisse:

47. Sitzung des Verkehrsausschusses am 16.02.2016, TO I, TOP 7

 

 

 

 

Bericht:

TO II

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

1.

Der Vorlage NR 1366 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD und FDP (= Annahme ohne Zusatz) sowie
LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 1387)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE. und FDP (= Annahme)


Sonstige Voten/Protokollerklärung zu 1:
BFF (NR 1366 und NR 1387 = Prüfung und Berichterstattung)
ÖkoLinX-ARL und Stv. Dr. Dr. Rahn (NR 1366 und NR 1387 = Annahme ohne Zusatz)


47. Sitzung des Verkehrsausschusses am 16.02.2016, TO I, TOP 9

 

 

 

 

Bericht:

TO II

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

1.

Der Vorlage NR 1368 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird in der vorgelegten Fassung zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD und FDP (= Annahme ohne Zusatz) sowie
LINKE (= Annahme im Rahmen NR 1387)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE. und FDP (= Annahme)


Sonstige Voten/Protokollerklärung zu 1:
BFF (NR 1368 und NR 1387 = Prüfung und Berichterstattung)
ÖkoLinX-ARL und Stv. Dr. Dr. Rahn (NR 1368 und NR 1387 = Annahme ohne Zusatz)


47. Sitzung des Ausschusses für Recht, Verwaltung und Sicherheit am 22.02.2016, TO I, TOP 15

 

 

 

 

Bericht:

TO II

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

1.

Der Vorlage NR 1366 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD und LINKE. (= Annahme)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD und LINKE. (= Annahme)


Sonstige Voten/Protokollerklärung zu 1:
FDP (NR 1366 und NR 1387 = Annahme)
BFF (NR 1366 und NR 1387 = Prüfung und Berichterstattung)


47. Sitzung des Ausschusses für Recht, Verwaltung und Sicherheit am 22.02.2016, TO I, TOP 15

 

 

 

 

Bericht:

TO II

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

1.

Der Vorlage NR 1368 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD und LINKE. (= Annahme)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD und LINKE. (= Annahme)


Sonstige Voten/Protokollerklärung zu 1:
FDP (NR 1368 und NR 1387 = Annahme)
BFF (NR 1368 und NR 1387 = Prüfung und Berichterstattung)


48. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 23.02.2016, TO I, TOP 34

 

 

 

 

Bericht:

TO II

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

1.

Der Vorlage NR 1366 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD und FDP (= Annahme) sowie LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 1387) und BFF (= Prüfung und Berichterstattung)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE. und FDP (= Annahme) sowie BFF (= Prüfung und Berichterstattung)


Sonstige Voten/Protokollerklärung zu 1:
ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (NR 1366 und NR 1387 = Annahme)
Stv. Krebs (NR 1366 und NR 1387 = Enthaltung)


48. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 23.02.2016, TO I, TOP 34

 

 

 

 

Bericht:

TO II

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

1.

Der Vorlage NR 1368 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD und FDP (= Annahme) sowie LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 1387) und BFF (= Prüfung und Berichterstattung)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE. und FDP (= Annahme) sowie BFF (= Prüfung und Berichterstattung)


Sonstige Voten/Protokollerklärung zu 1:
ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (NR 1368 und NR 1387 = Annahme)
Stv. Krebs (NR 1368 und NR 1387 = Enthaltung)


49. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 25.02.2016, TO II, TOP 7

 

 

 

 

Beschluss:

1.

Der Vorlage NR 1366 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

3.

Der Vorlage NR 1368 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

4.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

5.

Der Vorlage NR 1390 wird in der vorgelegten Fassung zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD, FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 1387) und BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE., FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 3.

CDU und GRÜNE gegen SPD, FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 1387) und BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 4.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE., FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 5.

CDU, GRÜNE, LINKE., BFF, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn gegen SPD und FDP (= Annahme im Rahmen NR 1366, NR 1368 und NR 1387); Stv. Krebs (= Enthaltung)


49. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 25.02.2016, TO II, TOP 7

 

 

 

 

Beschluss:

1.

Der Vorlage NR 1366 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

2.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

3.

Der Vorlage NR 1368 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

4.

Der Vorlage NR 1387 wird im Rahmen der Vorlage NR 1390 zugestimmt.

5.

Der Vorlage NR 1390 wird in der vorgelegten Fassung zugestimmt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU und GRÜNE gegen SPD, FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 1387) und BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 2.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE., FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 3.

CDU und GRÜNE gegen SPD, FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 1387) und BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 4.

CDU und GRÜNE gegen SPD, LINKE., FDP, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn (= Annahme) sowie BFF (= Prüfung und Berichterstattung); Stv. Krebs (= Enthaltung)

zu 5.

CDU, GRÜNE, LINKE., BFF, ÖkoLinX-ARL, REP und Stv. Dr. Dr. Rahn gegen SPD und FDP (= Annahme im Rahmen NR 1366, NR 1368 und NR 1387); Stv. Krebs (= Enthaltung)


Beschlussausfertigung(en):

§ 6847, 49. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 25.02.2016