PARLIS - Zoo-Eingang Rhönstraße wieder öffnen
Vorlage NR 276 2017

 

S A C H S T A N D :

Antrag vom 08.03.2017, NR 276


Betreff:

Zoo-Eingang Rhönstraße wieder öffnen



Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird aufgefordert, den zweiten Eingang zum Zoo (Rhönstraße) wieder zu öffnen, ggf. als beschränkter Eingang bzw. als Ausgang.

 

 

Begründung:

Im Jahr 2012 wurde der zweite Zoo-Eingang an der Rhönstraße vom Magistrat geschlossen. Begründet wurde diese Schließung mit erheblichen Kosten, die durch diesen Eingang verursacht wurden. Zahlreiche Anregungen an den Magistrat, den Eingang zumindest zu bestimmten Uhrzeiten zu öffnen oder aus Kostengründen nur einen Ausgang (Drehtür) einzurichten, wurden nicht angenommen.

 

Zwischenzeitlich wurden jedoch zahlreiche Beschwerden von Besuchern bezüglich des geschlossenen Eingangs geäußert, insbesondere von Bewohnern der in der Nähe befindlichen Altenwohnanlagen. Für diese meist gehbehinderten Personen hat sich durch die Schließung ein deutlich längerer Fußweg zum Eingang ergeben, der für viele nicht mehr zurückgelegt werden kann.

 

Der Magistrat soll daher beauftragt werden, den zweiten Zoo-Eingang wieder zu öffnen. Soweit aus Kostengründen die Einrichtung eines durchgehend geöffneten Eingangs nicht möglich erscheint, sollte zumindest ein Eingang mit beschränkten (und auf die Bedürfnisse gehbehinderter Personen abgestimmten) Öffnungszeiten eingerichtet werden Zu prüfen wäre auch die Einrichtung eines automatisierten Eingangs oder zumindest ein Ausgang mittels einer Drehtür, die nur sehr geringe Kosten verursacht.

 

 



Antragsteller:
           AfD

Vertraulichkeit: Nein

Zuständige Ausschüsse:
           Kultur- und Freizeitausschuss

Beratung im Ortsbeirat: 4

Versandpaket: 15.03.2017


Beratungsergebnisse:

11. Sitzung des OBR 4 am 18.04.2017, TO II, TOP 11

 

 

 

 

Beschluss:

Die Vorlage NR 276 wird abgelehnt.


Abstimmung:

SPD, GRÜNE, LINKE. und ÖkoLinX-ARL gegen CDU, FDP, BFF und dFfm (= Annahme)


10. Sitzung des Kultur- und Freizeitausschusses am 20.04.2017, TO I, TOP 6

 

 

 

 

Bericht:

TO II

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

Die Vorlage NR 276 wird abgelehnt.


Abstimmung:

CDU, SPD, GRÜNE, LINKE. und FRANKFURTER gegen AfD und BFF (= Annahme) sowie FDP (= Prüfung und Berichterstattung)


Sonstige Voten/Protokollerklärung:
FRAKTION und ÖkoLinX-ARL (= Ablehnung)


13. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 04.05.2017, TO II, TOP 10

 

 

 

 

Beschluss:

Die Vorlage NR 276 wird abgelehnt.


Abstimmung:

CDU, SPD, GRÜNE, LINKE., FRAKTION, FRANKFURTER und ÖkoLinX-ARL gegen AfD und BFF (= Annahme) sowie FDP (= Prüfung und Berichterstattung)


Beschlussausfertigung(en):

§ 1309, 13. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 04.05.2017