PARLIS - Errichtung eines neuen Oberstufengymnasiums im Gallus Dokument: 1 von 1    Zurück | Weiter  ||  Trefferliste | Erweiterte Trefferliste  ||  PDF-Dokument  ||   Zum Anfang der Seite | Zum Ende der Seite   ||  Hilfe zur Dokumentanzeige

Errichtung eines neuen Oberstufengymnasiums im Gallus
Dokumentart: Vorlage
Vorlage: NR  67  
Fraktion/Partei: Bunte   
Datum: 23.08.2011 (letzte Aktualisierung des Sachstandes: 27.04.2012) 
Stadtteil: Gallus   

Vorlage NR 67 2011

 

S A C H S T A N D :

Antrag vom 23.08.2011, NR 67


Betreff:

Errichtung eines neuen Oberstufengymnasiums im Gallus



1. Der Magistrat wird gebeten, die Einrichtung eines neuen Oberstufengymnasiums in Frankfurt in die Wege zu leiten und den Schulentwicklungsplan A entsprechend fortzuschreiben und anzupassen.

 

2. Das neue Oberstufengymnasium wird an der Paul-Hindemith-Schule errichtet.

 

Begründung:

In den Frankfurtern Stadtteilen Gallus und Griesheim gibt es keine einzige gymnasiale Oberstufe. Alle Kinder dieser großen Stadtteile, soweit sie das Abitur erlangen wollen, müssen weite Wege auf sich nehmen und Gymnasien in anderen Stadtteilen besuchen.

Die Paul-Hindemith-Schule fordert seit ihrer Gründung die Errichtung einer gymnasialen Oberstufe an ihrer Schule. Dieses Anliegen wird auch vom Ortsbeirat unterstützt und ist bereits in vielen Anregungen an die Stadtverordnetenversammlung gefordert. Mit dem neuen gymnasialen Angebot würde sich die Nachfrage nach dieser Schulform in diesen Stadtteilen noch erhöhen.

 

In den besagten Gebieten ist die Dichte der Kinder mit Migrationshintergrund besonders groß. Diese Gruppe von Frankfurter Kindern ist in den Gymnasien stark unterrepräsentiert.

 

Die Stadt Frankfurt hat ein anspruchsvolles Integrations- und Diversitätskonzeptes verabschiedet. Bei der Umsetzung der Ziele ist der schwarzgrüne Magistrat noch keinen Schritt weiter gekommen. Mit einer gymnasialen Oberstufe im Gallus wäre die Hemmschwelle für Kinder mit "Migrationshintergrund" geringer um ein Gymnasium zu besuchen. Damit würde ein wichtiger und konkreter Schritt für die Umsetzung des Integrations- und Diversitätskonzeptes beschlossen.



Antragsteller:
           Bunte

Antragstellende Person(en):
           Stadtv. Luigi Brillante
           Stadtv. Jutta Ditfurth
           Stadtv. Herbert Förster
           Stadtv. Martin Kliehm

Vertraulichkeit: Nein

Hauptvorlage:
           Bericht des Magistrats vom 18.04.2011, B 200

Zuständige Ausschüsse:
           Haupt- und Finanzausschuss

Zuständige sonstige Gremien:
           KAV

Versandpaket: 24.08.2011


Beratungsergebnisse:

3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 23.08.2011, TO I, TOP 32

 

 

 

 

Bericht:

TO I

Die Stadtverordnetenversammlung wolle beschließen:

1.

Die Vorlage B 200 dient zur Kenntnis.

2.

Der Vorlage NR 62 wird in der vorgelegten Fassung zugestimmt.

3.

Die Vorlage NR 67 wird abgelehnt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU, GRÜNE und FDP gegen SPD, LINKE. und Bunte (= Zurückweisung)

zu 2.

CDU, GRÜNE, SPD und FDP gegen LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 67) und Bunte (= Ablehnung)

zu 3.

Ziffer 1.: CDU, GRÜNE und FDP gegen SPD, LINKE. und Bunte (= Annahme)
Ziffer 2.: CDU, GRÜNE, SPD und FDP gegen LINKE. und Bunte (= Annahme)


Sonstige Voten/Protokollerklärung zu 1:
FREIE WÄHLER (B 200 = Kenntnis, NR 62 = Prüfung und Berichterstattung)
NPD und REP (B 200 = Kenntnis, NR 62 = Annahme, NR 67 = Ablehnung)


4. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 25.08.2011, TO I, TOP 11

 

 

 

 

Beschluss:

1.

Die Vorlage B 200 wird auf die Tagesordnung I der nächsten turnusmäßigen Sitzung vertagt.

2.

Die Vorlage NR 62 wird auf die Tagesordnung I der nächsten turnusmäßigen Sitzung vertagt.

3.

Die Vorlage NR 67 wird auf die Tagesordnung I der nächsten turnusmäßigen Sitzung vertagt.


Abstimmung:

zu 1.

CDU, GRÜNE, SPD, LINKE., FDP, FREIE WÄHLER und Bunte

zu 2.

CDU, GRÜNE, SPD, LINKE., FDP, FREIE WÄHLER und Bunte

zu 3.

CDU, GRÜNE, SPD, LINKE., FDP, FREIE WÄHLER und Bunte


8. Sitzung der KAV am 12.09.2011, TO II, TOP 47

 

 

 

 

Beschluss:

Der Vorlage NR 67 wird zugestimmt.


5. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 29.09.2011, TO I, TOP 7

 

 

 

 

Beschluss:

1.

Die Vorlage B 200 dient zur Kenntnis.

2.

Der Vorlage NR 62 wird in der vorgelegten Fassung zugestimmt.

3.

a) Die Vorlage NR 67 wird abgelehnt.
b) Die Wortmeldungen der Stadtverordneten Fischer, von Wangenheim, Hübner, Thiele, Brillante, Streb-Hesse, Stock, Dr. Cezairli und von Bürgermeisterin Ebeling dienen zur Kenntnis.


Abstimmung:

zu 1.

CDU, GRÜNE, FDP, FREIE WÄHLER, NPD und REP gegen SPD, LINKE., Piraten und ÖkoLinX-ARL (= Zurückweisung)

zu 2.

CDU, GRÜNE, SPD, FDP, NPD und REP gegen LINKE. (= Annahme im Rahmen NR 67), FREIE WÄHLER (= Prüfung und Berichterstattung) sowie Piraten und ÖkoLinX-ARL (= Ablehnung)

zu 3.

zu a) Ziffer 1.: CDU, GRÜNE, FDP, NPD und REP gegen SPD, LINKE., Piraten und ÖkoLinX-ARL (= Annahme)
Ziffer 2.: CDU, GRÜNE, SPD, FDP, NPD und REP gegen LINKE., Piraten und ÖkoLinX-ARL (= Annahme)


Beschlussausfertigung(en):

§ 520, 4. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 25.08.2011
§ 645, 5. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 29.09.2011


Aktenzeichen: 40 33